Category Archives: Bitcoin

9.100 $ Bitcoin-Preis möglich

9.100 $ Bitcoin-Preis möglich, wenn Volumen und Preisaktion seitwärts verlaufen

Rückläufige Volumen und seitwärts gerichtete Preisaktionen signalisieren, dass die Preisvolatilität von Bitcoin bald zunehmen wird.

Die Märkte waren in den letzten 2 Monaten relativ träge, da sich der Preis für Bitcoin (BTC) zwischen 10.200 $ und 11.000 $ gehalten hat. In den letzten Tagen wurde die Spanne noch weiter eingeengt, was einige Händler bei Bitcoin Circuit dazu veranlasste, einen Ausbruch zu prognostizieren.

Der Preis von Bitcoin hat jedoch keine Richtung gezeigt, während Altmünzen einen Abwärtstrend genommen haben. Die Mehrheit der Märkte befand sich in massiven Korrekturen, und dies ist kein starkes Signal für den Gesamtmarkt.

Bitcoin-Preis bewegt sich in einem seitwärts gerichteten Bereich

 

Das Bitcoin Tages-Chart zeigt die Fortsetzung der bereichsgebundenen Konstruktion, die begann, nachdem der Preis unter die entscheidende Barriere bei $11.200-11.400 gefallen war.

Solange der Preis von Bitcoin unter diesem Widerstandsbereich bleibt, ist es unwahrscheinlich, dass eine starke Aufwärtsbewegung zu erwarten ist. Der Preis von Bitcoin erreicht jedoch einen Höhepunkt, da die Volatilität nachlässt.

Sobald die Volatilität nachzulassen beginnt, sinkt auch das Volumen, was zu einer sehr volatilen Bewegung führt.

Trotz aller Negativität, die in letzter Zeit die Kryptomärkte umgab, ist die Volatilität von Bitcoin zurückgegangen. Selbst nach dem KuCoin-Hack, der Klage gegen BitMEX und dem Verbot des Handels mit Krypto-Derivaten durch die FCA reagierte der Preis von Bitcoin nicht negativ.

Tatsächlich hat sich der Preis von Bitcoin in seinen jüngsten Bewegungen stabilisiert, was kein Zeichen von Schwäche ist. Darüber hinaus deutet die dokumentierte Zunahme neuer Adressen darauf hin, dass eine potenzielle Aufwärtsbewegung nur darauf wartet, einzutreten.

Wird eine solche Bewegung jedoch über die Märkte hinweg oder nur mit dem Bitcoin-Preis erfolgen?

Eine Korrektur war nach den massiven Anstiegen mehrerer Kryptowährungen auf breiter Front überfällig. Die Frage ist, ob diese Korrektur abgeschlossen ist oder ob eine weitere Korrektur erwartet wird.
Die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung hängt zwischen den wichtigsten Ebenen

 

So wie der Preis von Bitcoin zwischen den Niveaus schwankt, so schwankt auch die gesamte Marktkapitalisierung des gesamten Sektors. Was die Grafik zeigt, ist eine klare Aufschlüsselung der Unterstützung, nach der sie sich zwischen 307 und 338 Milliarden Dollar bewegt hat.

Ähnlich wie bei den Bitcoin-Bewegungen ist eine klare Richtung kurzfristig unbekannt. Seit dem Vorstoß von Bitcoin in Richtung 12.400 $ tendiert der Preis von Bitcoin nach unten. Seit dem massiven Absturz im März ist der Trend jedoch nach oben gerichtet.

Vor diesem Hintergrund würde eine potenzielle Bestätigung eines höheren Tiefs von Bitcoin im Bereich von 9.000 $ immer noch einen zinsbullischen Ausblick rechtfertigen, da es sich um ein höheres Tief innerhalb eines massiven Aufwärtstrends handelt.

Offensichtlich spiegeln die Krypto-Märkte nicht die gleiche Euphorie wider wie 2017, und das ist völlig normal. Der Aufbau eines Bullenzyklus dauert eine beträchtliche Zeit, bevor der Höhepunkt eintreten kann.

Ungeachtet dessen wurde die gesamte Marktkapitalisierung auf dem Widerstandsniveau von 380 Milliarden Dollar abgelehnt. Ein erneuter Test der $255-$280 Milliarden-Bereiche ist ein sehr wahrscheinliches Szenario, das auch zu einer Bestätigung der gleitenden 100-Wochen- und 200-Wochen-Durchschnitte führen würde.

Ein mögliches Szenario für Bitcoin

 

Der Preis von Bitcoin agiert immer noch unter dem Widerstand und verliert an Schwung, wenn das Volumen abfließt. Angesichts der Tatsache, dass der Trend seit $12.400 rückläufig ist, ist ein Zusammenbruch mehr als wahrscheinlich. Das würde eine Ablehnung des 11.200-$11.400-Dollar-Bereichs bedeuten.

Sollte der Preis von Bitcoin jedoch in der Lage sein, diesen Widerstand zu brechen, sind neue Höchststände am Horizont zu erwarten, da der wichtigste zinsbullische Pivot durchbrochen wird.

Im Falle einer Ablehnung sind die Unterstützungsniveaus bei Bitcoin Circuit, die am wahrscheinlichsten zu beobachten sind, in den Bereichen $9.500-$9.800 und $8.800-$9.100 zu finden.

Sollte es zu einer weiteren Korrektur in Richtung dieser Regionen kommen, dürfte man davon ausgehen, dass die Korrektur beendet ist. Sobald dies der Fall ist, könnte 2021 ein sehr bullish Jahr für den gesamten Krypto-Währungsmarkt werden.

tand der europäischen FinTech 6 Monate nach dem Lockdown

Der Bericht von Finch Capital: Stand der europäischen FinTech 6 Monate nach dem Lockdown: Heute stabil, aber Vorbereitung auf den Ausstieg 2021

Neue Forschungsergebnisse deuten auf einen widerstandsfähigen Wachstumsmotor für europäische Technologie hin, jedoch begrenzte Ausstiegsmöglichkeiten über den Börsengang hinaus für europäische Einhörner

AMSTERDAM–(BUSINESS WIRE)–#VC–Heute hat Finch Capital seinen jährlichen Bericht über den Stand der europäischen FinTech für das Jahr 2020 veröffentlicht. Der Bericht deckt laut Bitcoin Trader eine Reihe von Themen ab, die sich auf die FinTech-Branche auswirken: wo wir heute stehen, die Auswirkungen des CV-19, das M&A-Rätsel und die Trends, von denen das Finch Capital-Team erwartet, dass sie FinTech im Jahr 2021 prägen werden. Dies folgt auf einen im April dieses Jahres veröffentlichten analytischen Bericht mit dem Titel „FinTech: Die Zukunft nach CV-19“.

„Obwohl die Situation im Jahr 2020 auf den ersten Blick gut aussieht, haben die europäischen Regierungen FinTech-Start-ups in großem Umfang unterstützt. Diese Unterstützung glich den Rückgang der institutionellen Finanzierung aus, aber dies war eine einmalige Initiative. In den nächsten sechs bis zwölf Monaten werden Start-ups und Scale-ups einem härteren Markttest für die Beschaffung zusätzlicher Finanzmittel ausgesetzt sein, die fällig werden, da sich die staatliche Finanzierung verlangsamt und die VC-Fonds das Maximum erreichen, so dass die verbleibende Fondskapazität auf ihre Gewinner konzentriert wird“, sagt Radboud Vlaar, Managing Partner bei Finch Capital.

Die wichtigsten Ergebnisse:

● Insgesamt gesehen ist FinTech vorerst ein widerstandsfähiger Wachstumsmotor für europäische Technologie. Es wird berichtet, dass die europäische FinTech-Finanzierung durch VCs und PE-Firmen in H1 2020 um etwa 10% zurückgegangen ist, aber korrigiert um die Finanzierung durch die Regierung ist sie um 20% gestiegen. Dies liegt daran, dass die Finanzierungsdatenbanken nur öffentlich angekündigte Eigenkapitalrunden erfassen, während die meisten staatlichen Mittel als Wandelschuldverschreibung eingingen und daher nicht offengelegt wurden.

● Die Auswirkungen der Sperre auf die FinTech-Sektoren entsprachen unseren Vorhersagen, mit Ausnahme der Zahlungen und der Hypotheken, die beide entgegen unseren Vorhersagen stiegen. Bei den Zahlungen erholte sich der Reiseverkehr schneller als erwartet, und der elektronische Handel schnellte um 210% in die Höhe, da die Geschäfte geschlossen wurden und die Menschen zu Hause festsaßen. Challenger-Banken (weniger Reisen und Devisenhandel) und Commercial Real Estate (Rückgang der Nutzung von Büros, Geschäften usw.). Handelsfirmen profitierten von der Volatilität, und InsurTech und Enabling FinTech (wie KI) entwickelten sich erwartungsgemäß bei anhaltend starker Nachfrage nach digitalen Lösungen.

● Die Analyse der Top 50 europäischen FinTech-Unternehmen, die einstellen und entlassen wurden, zeigte, dass Startups diese Chance nutzten, um Kostenineffizienzen neu zu bewerten. In Verbindung mit staatlichen Unterstützungsprogrammen reduzierten sie die Zahl der Mitarbeiter in den Verkaufsteams, die in persönlichen Verkaufsgesprächen nur in begrenztem Umfang zur Verfügung standen, und erhöhten den Kundensupport und kämpften an einem anderen Tag weiter.

● Wir gehen davon aus, dass die nächsten 12 Monate dynamisch verlaufen werden, da die Mittelbeschaffung selektiver wird und im 4. Quartal und 2021 zurückgeht, was für die vielen Kandidaten, deren Startbahn bis ins Jahr 2021 verlängert wurde, eine harte Realität sein wird.

● Europäische FinTech M&A-Dynamik durch den Mangel an großen, mutigen Käufern und Fragmentierung behindert: Trotz des M&A-Booms in den USA fehlt es in Europa an großen M&A-Käufern für FinTechs, insbesondere an Herausfordererbanken. Wie in Bitcoin Trader ihrer Ausgabe 2019 illustriert, haben wir im letzten Jahr in Europa keine durch Wagnisse gestützten Ausstiege für FinTechs gesehen, die mehr als 0,5 Milliarden Euro betrugen. Für Scale-ups unter EUR 0,5 Mrd. erwarten wir eine massive Konsolidierung durch FinTechs (z.B. wie die kürzliche Übernahme von Vouch durch Goodlord) und Unternehmen mit starkem Fokus auf Rentabilität, um den Bedürfnissen von Private Equity-Firmen als potenzielle Käufer gerecht zu werden.

Premier joueur: les investisseurs de Bitcoin sont sains d’esprit alors que la Réserve fédérale acclame l’inflation, le prix approche les 11000 $

Premier joueur: les investisseurs de Bitcoin sont sains d’esprit alors que la Réserve fédérale acclame l’inflation, le prix approche les 11000 $
L’une des choses intéressantes à propos des investisseurs en crypto-monnaie est qu’ils regardent vraiment le monde très différemment de beaucoup de leurs homologues de la finance traditionnelle.

La pensée va à peu près comme ceci: les efforts des gouvernements et des banques centrales pour réparer l’économie sont voués à l’échec et susceptibles d’aggraver la situation. Il ne sert à rien de passer à une stratégie d’investissement défensive car les prix des actifs numériques vont sur la lune. Chaque fois que le marché boursier monte, cela ne fait que valider la réalité selon laquelle le dollar est dégradé par des milliards de dollars d’impression monétaire de la banque centrale.

Le dernier zinger à tour de rôle est venu lundi de Dan Morehead, un ancien trader de Wall Street et dirigeant de fonds spéculatifs qui dirige maintenant la société d’investissement axée sur la crypto-monnaie Pantera Capital dans la région de San Francisco.

En vous inscrivant, vous recevrez des e-mails sur les produits CoinDesk et vous acceptez nos conditions générales et notre politique de confidentialité

Dans une lettre mensuelle , Morehead discutait de la manière dont les banques centrales réussissent généralement lorsqu’elles tentent ostensiblement d’augmenter l’inflation, comme la Réserve fédérale le poursuit maintenant en tant que politique officielle. Il a cité le Venezuela et le Zimbabwe comme deux réussites antérieures, pour ainsi dire.

Morehead s’est ensuite tourné vers l’argument selon lequel les prix des actifs «n’augmentent pas parce que les fondamentaux des actions se sont améliorés», mais parce que «une énorme vague d’argent est imprimée».

«L’or a atteint un sommet de 5 000 ans», a écrit Morehead. «Ou, autrement dit, le papier-monnaie est à son plus bas niveau historique.»

C’est cette perspective contre-intuitive, «autrement dit» qui peut parfois sembler rafraîchissante, en partie parce que l’investisseur en crypto ne cesse de faire ses preuves. Le public de Wall Street et de la société en général est de plus en plus réceptif à l’idée que le système financier et l’économie traditionnels sont à la fois insoutenables et injustes .

Les hauts responsables monétaires de la Réserve fédérale se réunissent cette semaine pour discuter de leurs prochaines étapes pour guérir l’économie américaine, qui à ce stade semble consister à ne rien faire pendant les prochaines années jusqu’à ce que l’inflation dépasse l’objectif historique de 2% de la banque centrale et reste au-dessus de cela. niveau pendant un moment.

Comme l’a rapporté lundi First Mover , il est possible que la prochaine décision de la Fed intervienne si le marché boursier fait une nouvelle plongée, incitant la banque centrale à intervenir et à injecter plus d’argent dans l’économie pour que les marchés fonctionnent correctement.

Jeff Dorman, un autre ancien vétéran de Wall Street qui est maintenant directeur des investissements de l’investissement axé sur la crypto-monnaie Arca Funds à Los Angeles, a écrit lundi dans sa chronique hebdomadaire que le Congrès, qui a été bloqué sur un nouveau plan de relance lié au coronavirus, pourrait également être enclin à une dynamique similaire à ne rien faire jusqu’à ce que vous deviez dynamique.

Il a écrit dans le passé qu ‚«il faudrait probablement une crise d’équité avant que le Congrès agisse», et il a écrit cette semaine: «Je pense que le Congrès agira bientôt.»

«L’aléa moral n’est jamais parti, mais il est définitivement revenu», selon Dorman

Ce qui fait pencher la balance pour que les investisseurs en crypto soient les plus sains d’esprit et non l’inverse, c’est que les signaux du marché valident actuellement la thèse de l’investissement crypto.

Bill Gross, le légendaire ancien gestionnaire de fonds obligataires Pimco, encourage les investisseurs à se mettre sur la défensive car «il y a peu d’argent à gagner presque partout dans le monde», a rapporté lundi CNBC .

Dites-le à Morehead de Pantera, dont le Digital Asset Fund a rapporté 168% jusqu’à présent cette année, selon la lettre.

Morehead a déclaré que le bitcoin et d’autres crypto-monnaies gagnent parce qu’ils ont une offre relativement fixe, similaire à l’or, et «une utilisation / des fondamentaux améliorés», similaires aux actions technologiques comme Amazon et Netflix.

Comparez simplement le graphique suivant de la performance des classes d’actifs de Pantera depuis le début de l’année.

Bitcoin Casino LuckyBit fortsetter å vokse med unike spill, bonuser og tilknyttet program

Nettkasinoer som støtter bitcoin som betalingsmetode er et titalls krone, men det er noen som skiller seg ut fra mengden; Banebrytende casino Luckybiter et slikt nettsted. Det fullt lisensierte Bitcoin Evolution ble lansert i 2013 og er mer enn bare et nettsted for å plassere noen få spill, det er et bitcoin-samfunn, med en dedikert følgende og legendariske 15BTC-toppremie.

LuckyBit, som opprinnelig ble lansert som et nisjebytingside og kryptomiljø, har gjennom årene forvandlet seg til et fullskala online casino. Til tross for dette store skiftet, vil kjerneverdiene for morsom, rettferdig og gjennomsiktig spill som gjorde LuckyBit så populær alltid være grunnlaget for nettstedet.

En unik opplevelse

Mens flertallet av online kasinoer går etter volumet og tilbyr hundrevis av spilleautomater og generiske spill, gikk LuckyBit den andre veien, med fokus på å lage originale interne spill. Resultatet? Original tar på seg Plinko og Dice som er fokusert på innsatsvisualisering og sosial interaksjon.

Disse to titlene tilbyr en unik spillopplevelse. Spillere kan se deres spill utfolde seg med grafikk som ingen annen casinoplattform, og se andre spillers handlinger samtidig, alt i sanntid. Denne unike opplevelsen skaper et konkurransedyktig og sosialt miljø som du ikke finner andre steder.

Hele grensesnittet på LuckyBit har blitt strømlinjeformet og spillere kan nå glede seg over noen virkelig fremragende funksjoner i MyHub – spillerens hovedkvarter. Dette er også stedet hvor spillerne finner alle de nye kampanjene som er skreddersydd for å oppleve ren LuckyBit-action.

Priser på neste nivå

For å kunne konkurrere i den ekstremt konkurransedyktige online kasinoindustrien, kommer LuckyBit med et sett kampanjer, som kan endre bransjen for alltid.

1BTC Jackpot Race er et samfunnsløp, der alle LuckyBit-spillerne samarbeider for å oppnå målet, for å satse totalt 100BTC. Når de når denne milepælen, vil LuckyBit låse opp 1BTC Jackpot og la de 10 beste spillerne dukke opp i topplisten og dele belønningen.

I motsetning til konkurransesider, lar Luckybit 100% første innskuddsbonus spillere faktisk bruke hele bonusen for å satse beløpet umiddelbart. De fleste nettcasinoer vil bare la spillere bruke store bonuser etter at de har brukt sitt første innskudd. Spillere kan også glede seg over bonusene for et andre og tredje innskudd.

LuckyBitlåser bonusen til innskuddet og gir spillerne begge som en bonus spillbar saldo. Når de enkle innsatsmålene er tømt, låses bonusbeløpet opp og blir brukbart BTC.

Martin Prinosil, CMO for LuckyBit, understreker fordelen med kasinoet sitt i forhold til konkurrentene, og sier:

„Etter litt undersøkelser av typiske vilkår og betingelser for innskuddsbonuser, innså vi at de fleste kasinoer ikke lar deg noen gang berøre bonusbeløpet. Og noen av dem vil gjøre det først etter at du taper hele innskuddet først. Det var da vi innså at Luckybit virkelig er unik ved å dele overskuddet tilbake til samfunnet vårt. ”

Velkomstbonusen uten innskudd er her for alle som ønsker å prøve LuckyBit uten å faktisk risikere å miste sine hardt opptjente bitcoins. Hver nye spiller hos LuckyBit vil finne en 10USD-bonus i sin spillbare balanse.

Zal Bitcoin zich weer gaan gedragen zoals in 2017?

Bitcoin begon in 2017 met $1.000 – een indrukwekkend getal dat goed genoeg was om de reguliere media te laten weten dat dit magische internetgeld, dat ooit 10.000 BTC kostte om twee pizza’s te kopen, nu is uitgegroeid tot een punt waarop het serieus genomen moet worden.

Maar 2017 was een keerpunt, want de munt steeg gestaag naar ongeveer 3.000 dollar / 4.000 dollar na zes of zeven maanden voor het afsluiten van het jaar 20 keer hoger dan het begon. Deze astronomische stijging was ongekend, met misschien wel grote bellen door de geschiedenis heen.

En misschien was die stijging in 2017 wel de voorbode van een zeepbel, want de munt ging van $20.000 op 17 december naar $13.000 minder dan twee weken later, en bleef daarna vallen en zich wentelen in de doldrums van een 18-maanden durende berenmarkt, die veel buurtbewoners hielp om het zeepbelverhaal te duwen.

Maar in een paar korte jaren is er veel gebeurd, want Bitcoin is teruggevallen, teruggevallen, weer teruggestuiterd, enzovoort, enzovoort. Maar, na weer boven de $10.000 gebroken te zijn, en zeer goede tekenen van een lopende rally te hebben vertoond, kan worden aangenomen dat we in deze afsluitende maanden van 2020 weer een run naar $20.000 – en hoger – hebben?

De rente is terug

De groei in 2017 was niet te danken aan een nieuwe belangstelling en een wijdverbreide speculatie, vooral van mensen die niet wisten wat Bitcoin was, maar wel wisten dat ze het wilden, en dat ze het snel rijker werden door het idee dat het bracht.

Nu heeft Bitcoin Future weer een nieuwe golf van interesse gezien, maar het is niet helemaal hetzelfde – ook al zijn er vergelijkbare cijfers.

Brock Connelly, de CEO van RoundBlock Capital, zei:

„Is het iemand opgevallen dat de dagelijkse actieve adressen (Bitcoin) weer boven het niveau van juni 2019 liggen en in december 2017 bijna 1,29 mm hoog zijn. De BTC-markt voelt nu heel anders aan.“

Een andere metriek die suggereert dat Bitcoin 2017 zou kunnen repliceren, maar niet om dezelfde redenen, is dat volgens IntoTheBlock 93,76% van alle Bitcoin-adressen nu winstgevend is. De onderzoekers zeiden:

„Het Bitcoin-netwerk heeft in totaal 702,11 miljoen adressen, waarvan 30,99 miljoen momenteel een saldo hebben in BTC. Tegen de huidige prijs van 11.758,8 dollar profiteert 93,76% van de adressen met een saldo op dit moment van hun BTC-posities.“

Dit hoge rentabiliteitsniveau betekent dat er zeer weinig zal worden verkocht, en dus een lager aanbod, en veel meer vraag, aangezien de beleggers zich willen opstapelen voor de grote start.

De weerstand is groot

Bitcoin die een paar weken geleden uit het bereik van $9.000 kwam, was de sleutel tot het succes van de Bitcoin. De munt is sindsdien door de meestal harde barrière van $10.000 gebroken, en op de $11.000 gekomen.

Echter, er is hier een beetje vertraging opgetreden, vooral gezien de meer dan 1 miljard dollar aan futures liquidaties in een uur die de markt voor een korte periode stuurde.

Nu lijkt het erop dat 12.000 dollar een groot weerstandsniveau zou kunnen zijn, zoals in 2017 het geval was. Maar na de ineenstorting van deze weerstand begon Bitcoin in slechts enkele dagen tijd met $1.000 te springen op weg naar $20.000.

Als er $12.000 wordt overschreden en in de achteruitkijkspiegel wordt gezet, dan zou Bitocin opnieuw een 2017 kunnen doen, maar om heel andere redenen.

El precio de Bitcoin se mueve por encima de 11160 dólares, ¿qué esperar?

El 30 de julio, el precio de Bitcoin subió más allá del nivel de 11.160 dólares. Vince Prince, el analista de Trading View, espera que el rey de la criptodivisa supere el nivel de $12500 si continúa manteniendo su actual resistencia que se encuentra cerca de la marca de $10350.

Análisis de precios de Bitcoin de 1 día

Gráfico de precios de Bitcoin 1 – 30 de julio

Para el día más bajo, el BTC había bajado a la marca de $10861.28. En el momento de escribir este artículo, se observó a Bitcoin cotizando a 11057,33 dólares americanos.

¿Qué se puede esperar del precio de Bitcoin?

El analista de Trading View, Vince Prince, opina que Bitcoin se encuentra actualmente dentro de un enorme canal paralelo ascendente y que eventualmente se romperá hacia arriba, lo que permitirá que el precio de la BTC se eleve por encima del nivel de $12500.

El analista explicó que el BTC acaba de confirmar por encima de la resistencia a la caída significativa, que ha sido marcada en el gráfico en rojo. La ruptura de la línea de tendencia descendente muestra que la criptocorriente está en un borde alcista general. BTC ha confirmado los límites superior e inferior del canal de comercio paralelo en múltiples ocasiones, y ahora parece probar el límite superior de nuevo.

La línea naranja de soporte cerca del nivel de $10350 es muy importante para BTC, y necesita ser mantenida por el par de operaciones. El BTC podría volver a este nivel de soporte antes de volver a probar el límite superior del canal de operaciones, y si este soporte se mantiene, entonces el BTC seguirá siendo alcista.
¿Verá el BTC una subida después de la reducción a la mitad de 2020?

El analista de Trading View Rocket Bomb ha sugerido que Bitcoin podría ver una tendencia alcista similar a la que vio después de la reducción a la mitad en 2016.

El precio de Bitcoin se mueve por encima de los 11160$, ¿qué se puede esperar?

Dado que la tendencia alcista comenzó unas semanas después de que el BTC se redujera a la mitad en 2016, Rocket Bomb cree que el caso podría ser similar para el BTC que se reducirá a la mitad a partir de 2020.

Si esta subida se produce de forma similar a la de 2016, se espera que el BTC supere muchas resistencias y alcance nuevos máximos, como se muestra en el gráfico anterior.

Le prix du Bitcoin a doucement augmenté tout au long de 2020, mais a récemment chuté en dessous de 11000 $

Après avoir franchi la barre des 11 000 $ US [15 335 $ AUS] pour la première fois en près d’un an, le prix du Bitcoin est retombé en dessous de cette barrière.

Après avoir bondi à 11 148 $ US [15 562 $ AUS] il y a quelques jours, la BTC est tombée à 10 880 $ US [15 188 $ AUS].

Des signes prometteurs pour l’avenir?

La hausse du prix du Bitcoin Machine était une cause d’exaltation pour les amateurs de crypto-monnaie. La première monnaie virtuelle du monde a été plutôt stable pendant la majeure partie de l’année, avec un hoquet fin mars où le prix est tombé à 4 721 $ US [6 590 $ AUS].

Depuis cette baisse, le prix du Bitcoin a tranquillement augmenté tout au long de 2020. BTC a oscillé autour de la barre des 9 000 $ US [12 563 $ AUS] pour la majeure partie de juin et juillet, mais la semaine dernière a connu une belle augmentation.

Certains investisseurs pensent que le prix du Bitcoin continuera d’augmenter à court terme. Ils citent plusieurs facteurs pour ce scénario.

Le premier facteur est que le marché est actuellement fortement biaisé vers les acheteurs. La majeure partie du marché de la cryptographie aspire au Bitcoin et aux autres principales monnaies virtuelles. Un autre facteur est que le niveau de résistance pluriannuelle de 11 500 $ US [16 053 $ AUS] pourrait servir de point focal à défendre pour les vendeurs.

Une autre raison possible de l’optimisme à court terme est que les taux de financement des swaps perpétuels, la forme la plus populaire de contrats à terme Bitcoin, sont proches de niveaux insoutenables sur une période prolongée.

Baisse de prix Bitcoin?

Cependant, tous ne sont pas du vin et des roses en ce qui concerne le prix du Bitcoin . Le commerçant de crypto Nik Yaremchuk souligne que le niveau de résistance de 11 500 $ US [16 053 $ AUS] existe depuis 2018.

Début 2018, le prix du BTC a atteint 11 500 $ US [16 053 $ AUS]. Cependant, le prix du Bitcoin a ensuite chuté à moins de 7 000 $ US [9 771 $ AUS] le mois suivant.

Ce scénario a été répété en août 2019. Bitcoin a de nouveau atteint 11 500 $ US [16 053 $ AUS], mais est retombé à 7 800 $ US [10 888 $ AUS] le mois suivant.

Une telle baisse se reproduira-t-elle? Si tel est le cas, cela pourrait représenter une excellente occasion d’acheter du Bitcoin à mesure qu’il plonge.

Selon certaines informations, bon nombre d’Américains prévoient d’utiliser leur deuxième chèque de relance pour acheter du Bitcoin. La publication du premier test de relance a entraîné de nombreux achats de BTC. Coinbase a noté qu’ils avaient effectué un grand nombre de transactions qui étaient exactement pour 1 200 $ US [16 751 $ AUS]. S’ils avaient été achetés suffisamment tôt, ces acheteurs auraient pu réaliser une augmentation de 100% de la valeur de leur Bitcoin (bien qu’ils devront payer des impôts sur les plus-values ​​sur les bénéfices).

I tori Bitcoin e Ethereum mirano a livelli più alti – Ecco i livelli critici di supporto e resistenza

Bitcoin ha goduto di un’azione rialzista dei prezzi nel corso degli ultimi sette giorni fornendo agli investitori un ritorno settimanale del 2,52%.

Il suo prezzo ha aperto la settimana, il 6 luglio, ad un minimo di 9.072 dollari, ma i tori hanno rapidamente permesso a BTC di salire. In effetti, l’ammiraglia della criptocurrency è entrata in un trend di rialzo che l’ha vista salire del 4,39% fino a raggiungere il massimo di 9.470 dollari due giorni dopo, l’8 luglio.

Nonostante la crescente domanda, il livello di resistenza di 9.470 dollari è riuscito a respingere il Bitcoin Code dall’avanzare ulteriormente. Tale rifiuto ha innescato una correzione di quasi due giorni in cui BTC è scesa del 3,68%. Entro il 10 luglio alle 4:00 UTC, il pioniere della crittovaluta era scambiato al minimo di 9.121,50 dollari.

Quest’area di supporto è stata sostenuta da un numero significativo di ordini di acquisto che hanno aiutato Bitcoin a rimbalzare rapidamente. Poco prima della chiusura della candela del 10 luglio, BTC aveva recuperato 96 dollari di tutte le perdite subite ed era in grado di chiudere la giornata a 9.288,39 dollari.

A quel punto, tuttavia, Bitcoin è entrata in una fase di consolidamento che si è estesa per tutto il fine settimana. Il suo prezzo era per lo più contenuto entro un intervallo di trading di 100 dollari tra il supporto di 9.200 dollari e il livello di resistenza di 9.300 dollari. I bassi livelli di volatilità hanno prevalso e BTC ha chiuso la settimana a 9.300,70 dollari.

L’etereum genera un ritorno settimanale di quasi il 7%

La scorsa settimana, il gigante dei contratti intelligenti è riuscito a superare la poco brillante azione dei prezzi vista all’inizio di luglio. L’Ethereum è stato infatti in grado di fornire un ritorno settimanale del 6,68%.

Gli alti livelli di speculazione relativi all’imminente aggiornamento della rete, denominata ETH 2.0, sembra che gli investitori si stiano accumulando pesantemente in previsione dei tanto attesi premi di palo. Questo comportamento si sta riflettendo sul prezzo di Ether, che ha aperto lunedì 6 luglio a 227,61 dollari e che è salito rapidamente a un massimo di 249 dollari entro l’8 luglio.

L’improvvisa ripresa del 9,40% ha colto di sorpresa molti partecipanti al mercato, mentre altri l’hanno vista come un’opportunità per uscire da alcune delle loro posizioni long. La crescente pressione di vendita ha spinto l’Ethereum al ribasso del 5,33% fino al minimo di 235,73 dollari il 10 luglio. Mentre la giornata stava finendo, questa criptovaluta ha iniziato a riprendersi e ha chiuso a 241,38 dollari.

Il giorno successivo, l’11 luglio, fu segnato dalla stagnazione. L’etereum è stato scambiato per lo più tra i 238 e i 241,37 dollari senza fornire alcun chiaro segno di dove si stava dirigendo. Tuttavia, la volatilità ha colpito il 12 luglio e l’Etereum è salito a 244,35 dollari per poi scendere a 236 dollari entro un’ora.

Gli investitori marginalizzati sembrano aver approfittato dei bassi livelli di prezzo per tornare sul mercato. La domanda crescente ha visto Ether salire del 2,89% e chiudere la settimana a 242,82 dollari.

Il mercato cripto è pronto a scoppiare

Considerati gli elevati livelli di correlazione nel mercato delle criptovalute, è ragionevole supporre che una „marea crescente solleva tutte le imbarcazioni“. Mentre alcune delle valute cripto-criptate più basse sono in aumento, Bitcoin ed Ethereum non sono riusciti a godere di tale azione di prezzo. Ma potrebbe essere in corso un’evasione.

Da una prospettiva a lungo termine, i livelli di supporto e resistenza più critici per il Bitcoin sono rispettivamente di 8.900 e 10.000 dollari. Nel frattempo, Ethereum deve chiudere sotto i 220 dollari o sopra i 250 dollari per fornire una chiara tabella di marcia della sua tendenza.

Una volta che uno qualsiasi di questi ostacoli si rompe, agli investitori sarà data l’opportunità di entrare in una chiara posizione corta o lunga.

Strategist Meltem Demirors warnt vor dem digitalen Dollar

CoinShares Strategist Meltem Demirors warnt vor dem digitalen Dollar – er ist alles, was Bitcoin nicht ist

Digitale Währungen sind eine sehr gemischte Tüte, und laut Meltem Demirors, dem Chief Strategy Officer von CoinShares, ist ein „digitaler Dollar“ nicht das, was Krypto-Enthusiasten glauben. Im Gegensatz zu Bitcoin, Ethereum und anderen dezentralen Krypto-Währungen bei Bitcoin Future würde ein digitaler Dollar effektiv von der Regierung kontrolliert werden und von den Benutzern verlangen, ihre Bankkonten mit einer Plattform zu verbinden, die der Zentralbank gehört und von ihr betrieben wird.

dezentralen Krypto-Währungen bei Bitcoin Future

Durch die Verbindung der Zentralbank mit den Nutzern durch einen digitalen Dollar, der die Bequemlichkeit einer bargeldlosen Gesellschaft bietet, die Transaktionen sofort verarbeiten und abrechnen kann, argumentiert Demirors in einem am Donnerstag veröffentlichten Tweetstorm, dass die Regierung eine direkte Pipeline zu persönlichen und privaten Finanzdaten hätte.

„Für all die Krypto-Leute, die von den jüngsten Nachrichten über einen ‚digitalen Dollar‘ besessen sind – es ist erschreckend und im Grunde das Gegenteil von dem, worum es bei Krypto geht (systemische Absicherung, Selbstverwaltung usw.), ist das, worüber sie reden, ähnlich wie das, was Schweden getan hat…

Nur 13% der Menschen in Schweden verwenden wöchentlich Bargeld. Im Gegensatz dazu verwenden 70 % der Amerikaner wöchentlich Bargeld. Warum der Unterschied? Schweden verfügt über eine großartige Verbindungsinfrastruktur (Breitband), eine kleine Bevölkerung (unter 10 Mio.) und ein Erbe der Einführung neuer Technologien.

Die meisten Schweden verwenden eine Zahlungsanwendung namens „Swish“, um für Dinge zu bezahlen. Sie ist im Grunde wie Venmo und ermöglicht kostenlose und sofortige Überweisungen. Alles, was Sie brauchen, ist eine Telefonnummer. Aber … man braucht immer noch ein Bankkonto, mit dem man es verbinden kann. Und um ein Bankkonto zu haben, braucht man eine Identität.

Jeder, der Teil der digitalen Wirtschaft sein will, muss das tun:

  • a. seine nationale ID mit seinem Bankkonto verbinden
  • b. ihr Bankkonto mit ihrer Anwendung verknüpfen
  • c. ihre App mit ihrer Mobiltelefonnummer verknüpfen

Mit diesen drei Schritten haben Sie dem Staat also im Grunde genommen Zugang zu Ihren Finanzen gewährt“.

Obwohl sie in der Lage sind, die Technologie für schnelle Transaktionen zu nutzen, argumentiert Demirors, dass von der Regierung unterstützte Plattformen mit übergreifendem Zugang eher zu „1984“ als zu „Schöne neue Welt“ tendieren.

„Wem gehört jetzt Swish? Warum, ein Konsortium aller schwedischen Banken. Und was treibt das hintere Ende von Swish an? Warum, eine „Bürger-Identifikationslösung“ namens BankID und wer besitzt BankID? Warum, ein Konsortium aller schwedischen Banken?“

Letzten Monat fand ein Vorschlag für einen digitalen Dollar Eingang in einen frühen Entwurf eines Hilfsgesetzes, das von den Demokraten des Repräsentantenhauses eingebracht wurde, um Notfallfonds über eine digitale Brieftasche schnell an die US-Bürger zu senden und so den wirtschaftlichen Zusammenbruch und die durch den Ausbruch des Coronavirus verursachte, sprunghaft ansteigende Arbeitslosigkeit zu mildern.

Obwohl die Maßnahme verworfen wurde, kam die Nomenklatur dem Geschwätz nahe genug, das in Bitcoin- und Kryptokreisen laut Bitcoin Future verwendet wird, wo die Befürworter auf die allgemeine Einführung digitaler Brieftaschen und digitaler Währungen drängen, die ohne Zwischenhändler funktionieren können.

Demirors stellt jedoch klar, dass es sich um völlig unterschiedliche Instrumente mit unterschiedlichen Zielen handelt.

„Der ‚digitale Dollar‘, der angepriesen wird, hat nichts mit Blockketten, Krypto-Währungen oder irgendetwas anderem zu tun, das in irgendeiner Weise damit zu tun hat. Es geht darum, Ihr Bankkonto direkt mit einer Bundesbehörde zu verknüpfen, so dass sie 0 und 1 in ihrer Datenbank verschieben können.

Und wenn Sie das tun, haben Sie im Grunde die Schleife für die Regierung geschlossen, so dass Sie nicht mehr über Zwischenhändler an Ihre Daten gelangen müssen, indem Sie das, was die Menschen brauchen (wirtschaftliche Entlastung) mit dem verbinden, was die Regierung will (Zugang zu Ihrem Bankkonto). Sie schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe.

Also … ja, das ist … irgendwie das Gegenteil. Wir treten in eine Ära beispielloser staatlicher Überwachung ein, die im Namen der ‚Nothilfe‘ durchgeführt wird“.

Bitcoin profitabler als Ethereum

Nach einem Blockkettenanalyse-Tool zu urteilen, das für eine Reihe von digitalen Assets funktioniert, scheint die Mehrheit der Inhaber von Bitcoin (BTC) und Bitcoin-Cash (BCH) immer noch „Geld zu verdienen“. Ethereum- (ETH) und Litecoin- (LTC) Benutzer haben nicht so viel Glück.

Die neue Währung Bitcoin

Das neue Instrumentarium, das von der Blockchain-Analytikfirma Into The Block entwickelt wurde und kürzlich dem Krypto-Marktdatenanbieter Coinpaprika hinzugefügt wurde, bietet verschiedene Erkenntnisse, die von Dingen wie dem Prozentsatz der Inhaber, die Geld verdient haben, bis hin zum Anteil der Inhaber, die als „Wale“ definiert sind, und der Zusammensetzung der Inhaber nach Zeitaufwand reichen.

Wie von IntoTheBlock definiert, werden Inhaber, die eine positive Differenz zwischen dem Kaufpreis und dem aktuellen Preis haben, als „im Geld“ definiert. In Fällen, in denen es keinen Unterschied gibt, heißt es, der Inhaber sei „am Geld“, während Inhaber mit Verlust „aus dem Geld“ sind.

Bitcoin

Wenn wir uns Bitcoin anschauen, können wir sehen, dass fast die Hälfte aller Brieftaschenadressen im Netzwerk auf ihrem Fiat-Saldo im grünen Bereich liegen und somit im Geld sein sollen. Dies wird normalerweise als ein optimistisches Zeichen für jedes Kryptoasset angesehen, da es die Stimmung um das Asset herum tendenziell verstärkt.

Darüber hinaus werden 11,5% der Bitcoin-Inhaber als „groß“ definiert, was bedeutet, dass sie mehr als 1% aller umlaufenden Münzen besitzen. Als der am häufigsten verwendete Kryptoasset, der von einer großen Anzahl von Personen gehalten wird, ist diese Zahl bei Bitmünzen natürlich geringer als bei den meisten anderen Münzen auf dem Markt. Zur Pixelzeit (11:48 UTC) wird BTC zu ca. 6.664 USD gehandelt und ist innerhalb eines Monats um 25 % gesunken, wodurch sich die jährlichen Gewinne auf 33 % verringern.

Ethereum

Beim Übergang zum zweitwertvollsten Kryptoasset, dem Ethereum (ETH), zeigt sich ein ganz anderes Bild, denn nur eine Minderheit der Inhaber ist derzeit im Geld. Darüber hinaus hebt sich diese große Blockchainplattform auch dadurch von Bitcoin Code ab, dass sie eine viel größere Konzentration von Walen in ihrem Netzwerk hat, wobei mehr als 40% der Inhaber als „groß“ definiert werden. Die ETH handelt mit ca. 138 USD und ist in einem Monat um 40% und in einem Jahr um 18% gesunken.

Bitcoin Bargeld

Ähnlich wie Ethereum hat auch Bitcoin’s Hard Fork Bitcoin Cash eine größere Konzentration von großen Besitzern als die Nummer eins der digitalen Assets. Die Inhaber von BCH scheinen auch gute Arbeit mit dem Timing ihrer Investitionen geleistet zu haben, denn 84% der Inhaber sind derzeit auf der grünen Liste. Der Preis von BCH liegt bei ca. 228 USD und ist in einem Monat um 32% und in einem Jahr um 13% gesunken.

Litecoin

Und schließlich ist der Anteil der Litecoin (LTC) – zusammen mit Ethereum – wesentlich geringer als der Anteil der Inhaber, die derzeit profitieren, mit 13% im Geld. Ähnlich wie an der ETH hat Litecoin eine relativ hohe Konzentration von grossen Inhabern, wobei fast die Hälfte aller Inhaber als Wale definiert wird. LTC wird zu ca. 40 USD gehandelt und ist in einem Monat um 36% und in einem Jahr um 52% gesunken.

Das Wichtige, was man über „große Halter“ wissen muss, ist jedoch, dass es nicht so sehr auf die tatsächliche Zahl ankommt, sondern auf die Richtung, in die sie sich bewegt. Im Allgemeinen gilt es als bullish, wenn die Konzentration der großen Inhaber eines Kryptoassets zunimmt, und als bearish, wenn die Konzentration abnimmt.

Wie bei der Konzentration von Walen ist nicht so sehr der Anteil der Menschen, die im Geld sind, von Bedeutung, sondern die Veränderung dieser Zahl im Laufe der Zeit. Im Falle aller vier Kryptoassets ist die Veränderung der „im Geld“-Inhaber derzeit leicht negativ.